Diakonin

Taufbeauftragung Diakonin Dennerlein mws.admin Di, 03/15/2022 - 08:21
Diakonin Cornelia Dennerlein (2. von links) wurde eingesegnet von Dekan Uwe Rasp (3. von links). Es assistierten die Vertrauensfrau des Kirchenvorstands Waltershausen Birgit Junius-Förster (links) und der Vertrauensmann des Kirchenvorstands Saal Heinz Mauer.
Bildrechte: Sonja Schneider-Rasp

Seit genau fünf Jahren schon versieht Diakonin Cornelia Dennerlein ihren Dienst als Gemeindediakonin in den evangelischen Kirchengemeinden Waltershausen und Saal. Nun darf sie auch taufen. „Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung, also Predigt, Abendmahl und Taufe gehören zusammen“, betonte Dekan Uwe Rasp und beglückwünschte die Diakonin und die ihr anvertrauten Gemeinden. Den Rahmen für die Beauftragung bildete ein lebhafter Gottesdienst in der Erlöserkirche in Saal, den die diesjährigen Konfirmandinnen gemeinsam mit ihren Müttern gestalteten. Im Anschluss luden die beiden Kirchengemeinden bei strahlendem Sonnenschein zu einem kleinen alkoholfreien Umtrunk vor der Kirche ein.

 

Dekan Uwe Rasp (links) überreichte die Beauftragungsurkunde an Diakonin Christina Studtrucker
Bildrechte: Sonja Schneider-Rasp

Diakonin Christina Studtrucker ist seit September 2021 Dekanatsjugendreferentin im Dekanat Bad Neustadt an der Saale. Nun wurde sie in einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst in der Michaelskirche in Ostheim vor der Rhön mit dem Amt der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung beauftragt. Dekan Uwe Rasp verlas dazu die Urkunde von Regionalbischöfin Gisela Bornowski und segnete sie ein. Den Gottesdienst gestalteten engagierte Jugendliche sowie Gemeindepädagoge Stefan Wurth gemeinsam mit der Diakonin.

25 und schon Diakonin: Das Dekanat Bad Neustadt hat eine neue Jugendreferentin

Die 25-jährige Diakonin Christina Studtrucker ist die neue Jugendreferentin im evangelischen Dekanat Bad Neustadt. Warum sie diesen Beruf gewählt hat und wie sie junge Menschen erreichen will.

Weiterlesen in der Mainpost

Dekanatsjugendreferentin Christina Studtrucker ist jetzt auch Diakonin

"Dieser Tag ist ein Geschenk“, begrüßte Diakonin Elisabeth Peterhoff, Leiterin der Diakoninnengemeinschaft, die 13 jungen Frauen, die in ihren Dienst als Diakoninnen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern (ELKB) begannen und in die Diakoninnengemeinschaft Rummelsberg eingesegnet wurden. Dank 3-G-Regel konnte der festliche Gottesdienst mit rund 80 geladenen Gästen stattfinden. Mit dabei war auch Christina Studtrucker, die neue Dekanatsjugendreferentin im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk Bad Neustadt.

Weiterlesen in der Mainpost

 

Diakonin Christina Studtrucker
Bildrechte: Studtrucker

Hallo, mein Name ist Christina Studtrucker, ich bin 25 Jahre jung und seit dem 1. September die neue Dekanatsjugendreferentin im Dekanatsbezirk Bad Neustadt.           

Ich freue mich auf die vielen Begegnungen mit Euch und Ihnen und vor allem darauf, die Jugendarbeit im Dekanat mit Euch zu gestalten.          

Im vergangen Juli habe ich mein Studium in Nürnberg abgeschlossen und bin im August von Nürnberg nach Bad Neustadt umgezogen. Am 10. Oktober werde ich in Rummelsberg zur Diakonin eingesegnet.        

Als Jugendliche war ich in der Evangelischen Jugend in der Kirchengemeinde St. Jacob in Feucht als Ehrenamtliche aktiv. Während meines Studiums war ich in der Behindertenhilfe tätig und habe im Zuge eines Praxissemesters in Kanada Einblicke in der Erlebnis- und Umweltpädagogik erhalten. Ich freue mich jetzt wieder in der Jugendarbeit aktiv zu sein und diese Erfahrungen mit einbringen zu dürfen.

Als Hauptamtliche in der Evangelischen Jugendarbeit bin ich Ansprechpartnerin für Eure und Ihre Anliegen und Ideen zum Thema der Jugendarbeit im Dekanat. Erreichbar bin ich telefonisch unter der 0171 3276962, per E-Mail unter der ej-nes@elkb.de oder persönlich - am besten nach vorheriger Vereinbarung - im alten Gemeindehaus in Bad Neustadt im Erdgeschoss.      

Bis demnächst!          
Eure/Ihre Christina Studtrucker         

Diakonin Cornelia Dennerlein mws.admin Mi, 02/15/2017 - 12:17

Missing media item.Liebe Gemeinde in Waltershausen und Saal,

am 1. März beginne ich meinen Dienst in Ihrer Gemeinde als Diakonin auf einer halben Pfarrstelle. Ich werde fast alle Aufgaben einer Pfarrerin übernehmen: Gottesdienste feiern, Geburtstags- und Krankenbesuche machen, Menschen beerdigen, Konfirmandenarbeit und Anderes ... . Die Stelle wird an Bad Neustadt angegliedert sein und Pfarrerin Gerhild Ehrmann wird die Pfarramtsführung übernehmen.

Mit der zweiten halben Stelle werde ich im Dekanat die Altenheimseelsorge in unterschiedlichen Einrichtungen übernehmen.

Sie fragen sich sicher, wer das ist, die zu Ihnen kommen wird?