Cajon-Bau-Tag und Rhythmusgruppe

Bildrechte: beim Autor

Im Rahmen des Ferienprogramms beteiligten sich in Mellrichstadt und Ostheim auch wieder die evangelischen Kirchengemeinden mit einem kreativen Angebot. Religionspädagoge Stefan Wurth hatte dazu einiges vorbereitet: An jeweils einem Tag konnte in einer „offenen Werkstatt“ aus einem Bausatz ein Cajon (Rhythmusinstrument - siehe Foto) gebaut werden. Dazu war die Begleitung einer erwachsenen Person erwünscht, so dass Eltern oder Großeltern mit Hand anlegten. Bis nachmittags waren alle Instrumente fertig gebaut. Am folgenden Tag übten die Kinder dann in einer Rhythmusgruppe, wie diese „Klapperkiste“ gespielt wird. Dabei bewiesen die 8-12jährigen einige Konzentration und Durchhaltevermögen. Neben insgesamt 12 Kindern nahmen auch mehrere Erwachsene interessiert an dem Rhythmustraining teil. Nun haben die Jungen und Mädchen in den Ferien noch genug Zeit, um weiter zu üben…bis zu einem Cajon-Tag im neuen Schuljahr, wenn man sich wiedersehen und in der Gruppe neue Rhythmen lernen kann.